Kranold-Kiezblock
Kranold-Kiezblock

Der Kranoldplatz beherbergt jeden Samstag den Markt „Die dicke Linda und ist zu einem sehr beliebten Treffpunkt für Anwohner*innen aus der Umgebung geworden. Hier zeigt sich, wie ein lebenswerter Kiez aussehen könnte, der seine Anwohner*innen und ihre Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellt.

Der Kranold-Kiez wird begegrenzt durch die Hermannstraße bzw. den Britzer Damm im Westen, den Teltowkanal im Süden, die Karl-Marx-Straße bzw. Buschkrugallee im Osten und den S-Bahnring im Norden. Außerdem verläuft ein A100-Tunnel unter dem Kiez mit den Auffahrten Buschkrugallee und Britzer Damm. Der Kranoldkiez wird gerne als Abkürzung genutzt, um Ampeln zu umfahren oder um einem Stau auf der Autobahn auszuweichen. Anwohner*innen finden oft nur mit Mühe einen sicheren Weg für sich oder ihre Kinder – zum Beispiel auf dem Weg zu Kita oder Schule. Sichere und komfortable Fahrradwege sind nicht vorhanden.

Wir sind überzeugt davon, dass mit ein paar einfachen Mitteln viel erreicht werden kann und das Gebiet um den Kranoldplatz darauf wartet, umgestaltet zu werden, damit sich hier Auto-, Rad- und Fußverkehr ergänzen und nicht nur miteinander konkurrieren. Als Kiezblock erarbeiten wir somit ein Verkehrskonzept, das die Bedürfnisse aller Menschen vor Ort berücksichtigt und das Miteinander in unserem Kiez sicherer und lebenswerter macht.

Wo wir stehen

Wir haben schon mal angefangen, aber wir freuen uns weiterhin über Unterstützung. Du kannst jederzeit einsteigen und Deinen Kiez mitgestalten.
1x1
1x1
1x1
1x1
1x1
1x1
1x1

D(ein)en Kiez unterstützen

Unterschriftensammlung