Reclaim the streets – Audiowalk

Reclaim the streets – ein Audiowalk

„Stadtraum. Öffentlichkeit. Bewegung. Strömung. Schwärme. Ein Sog. Trau dich hinein! Keine Lust sich dem Autoverkehr unterzuordnen.“ Mit diesen Worten beginnt der Trailer für den Audiowalk, den eine Gruppe Kulturschaffender aus Schöneberg ins Leben gerufen haben. Um die Straßen der Stadt zurückzuerobern.

Wie kannst du deinen Kiez mitgestalten und in deiner Nachbarschaft etwas bewegen? Welche Formen von Mobilität nutzt du in deinem Alltag? Nachhaltige Stadtentwicklung – was ist das eigentlich?

RECLAIM THE STREETS führt dich durch eine Welt, in der Urbanität neu definiert werden muss. Tauche ein und lerne die Hauptstadt mal anders kennen. Entdecke, welche Geschichten sich hinter den einzelnen Plätzen, Parks und Wegen verbergen. Gestalte die Zukunft. Werde selbst aktiv und erobere dir deine Straße zurück.

Im Juli bieten sie 10 Vorführungen an, bei denen eine Gruppe von 20 Personen ausgestattet mit Kopfhörern den Bezirk aus einer neuen Perspektive kennenlernen kann. Gemeinsam werfen sie einen Blick auf die Geschichte verschiedener Orte in diesem Bezirk und entwerfen zugleich Zukunftsvisionen für ein umweltfreundliches und modernes Schöneberg. Dabei werden verschiedene Thematiken wie alternative Stadtentwicklung, der Ausbau der städtischen Fahrradinfrastruktur sowie der öffentlichen Grünflächen und Parks und die Entstehung von Gemeinschaftsgärten und Nachbarschaftsinitiativen angesprochen.

Wann: täglich vom 8.–11. Juli 2021, jeweils um 15 und 18 Uhr
Start: Im Leeren Raum, Ebersstraße 27, 10827 Berlin
Dauer: ca. 1 1/2 Stunden
Flyer (PDF)

Hinweise: Der Eintritt ist kostenlos, Spenden willkommen. Kopfhörer gegen Pfand. Die Veranstaltung ist nicht barrierefrei.

Anmeldung über reclaim-the-streets.de, per Mail an moc.l1626901147iamg@1626901147klawo1626901147idua.1626901147steer1626901147tseht1626901147mialc1626901147er1626901147 oder per Telefon 0173 3671639. (Bitte den vollständigen Namen, einer Telefonnummer, Mailadresse und Wohnadresse bezüglich der Corona-Nachverfolgung angeben.)