Auguststraße

BVV Mitte beschließt den Kiezblock Auguststraße

Bald wird der Durchgangsverkehr rund um die Auguststraße in Berlin Mitte deutlich abnehmen: Am 19. Mai hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Mitte die Umsetzung eines Kiezblocks im Quartier zwischen Tor- und Oranienburger- sowie Rosenthaler- und Friedrichstraße beschlossen. Demnach sollen an den Kreuzungen Auguststraße/Große Hamburger Straße sowie Auguststraße/Tucholskystraße zwei Diagonalsperren errichtet werden.

Gefährliche Situationen an Kreuzungspunkten und im Umfeld von Schulen, Kindergärten und Spielplätzen werden so deutlich entschärft. Zudem werden im Antrag der Bürgerinitiative Kiezblock Auguststraße weitere verkehrsberuhigende Maßnahmen, wie zum Beispiel elektronische Geschwindigkeitsanzeigen und sichere Querungsmöglichkeiten für Fußgänger*innen gefordert.

Dem BVV-Beschluss vorausgegangen war eine Online-Petition der Bürgerinitiative, in der mehr als 1.100 Unterzeichnende für die Einrichtung des Kiezblocks Auguststraße gestimmt haben. Dieser Antrag wurde von der Grünen-Fraktion in der BVV eingereicht und mit Unterstützung von SPD und Linken angenommen. Nun kommt es darauf an, dass der Beschluss auch zeitnah umgesetzt wird. Zuständig hierfür ist das Straßen- und Grünflächenamt Mitte.